Workshop: USBV und CBRNE - Trends und Präventions-/Reaktionsmaßnahmen Hilton Hotel Düsseldorf Conference Center am 26.04.22

Dienstag 26.04.22
Einlass: 10:00, Beginn: 10:00
Hilton Hotel Düsseldorf Conference Center, ,

Tickets zu Workshop: USBV und CBRNE - Trends und Präventions-/Reaktionsmaßnahmen


Informationen

Die Teilnahme an diesem Workshop ist nur für Teilnehmer des Symposiums Taktische Lagen am 27.04.2022 möglich.

Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV) 

Der Einsatz Unkonventioneller Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV) stellt für Rettungs- und Sicherheitskräfte eine enorme Bedrohung dar. Der Workshop bereitet auf mögliche Einsätze vor. Auffindesituation und Konstruktionsweise werden mit dem Bearbeitungsschwerpunkt Kampfstoffverdacht vorgestellt. Ziel sind die Beschreibung des Objekts und die Interpretation der Lage auf Basis des neu erworbenen Wissens.


Vorgesehen sind vier Gruppen, die jeweils eines der folgenden Objekte erhalten:

•    Stahlplatte mit Durchschlägen einer „verunglückten Hohlladung“ 

•    Großer Bombensplitter mit Anlauffarben

•    USBV (Stahlzylinder mit Durchschlägen und Box mit Splittern)

•    USBV (Stahlzylinder mit Spezialeinlage aus Kunststoff für Flüssigkeiten und Brandstoffe)


Im abschließenden Fachvortrag zum Entwicklungsstand der Kampfstoffe und Toxine werden die vier Objektbeschreibungen aus dem ersten Teil diskutiert. Anschließend werden aktuelle Entwicklungen und Fälle ausgewertet.


Referent: Fritz Pfeiffer ist seit 1999 für ein Büro für Umweltgeologie und Sicherheitsforschung in der Spreng- und Kampfstoffanalytik tätig. Er führt Beratungen und Gefährdungs-/Wirkungsanalysen sowie Rekonstruktionen von Kampfmitteln durch und bietet wissenschaftliche Unterstützung für Kampfmittelräumdienste. Seit 2009 führt er im Rahmen der Todesursachenermittlung auch Forschungsarbeiten „Nicht natürlicher Tod/Schuss/USBV“ im rechtsmedizinischen Kontext sowie fallbezogene Arbeiten durch. Im „Großen Atlas der Gerichtsmedizin“ bearbeitet der Referent den Bereich CBRNE.